Freiwillige Feuerwehr Hagenau
           Freiwillige Feuerwehr Hagenau

Kinderfeuerwehr Hagenau

Neustart der Kinderfeuerwehr Frühling 2022

 

Unsere Kinder und auch die Betreuer haben lange auf diesen Moment gewartet: Wir dürfen endlich wieder unsere Kinderfeuerwehr Gruppenstunden abhalten.

In der Corona – bedingten Zwangspause sind einige unserer Kinder inzwischen zur Jugendfeuerwehr gewechselt. Dafür haben wir auch ein paar „Neulinge“ dazubekommen. 

Mit dieser neuen Gruppenzusammenstellung sind wir in unsere Feuerwehr-Olympiade gestartet. Zwei Teams traten gegeneinander an: Hindernislauf mit der Krankentrage, Schlauchkegeln und Murmelbahn lauteten die Herausforderungen.

Es hat allen sehr viel Spaß gemacht und wir freuen uns auf viele lustige Gruppenstunden in 2022!

Nikolaus überrascht Kinder- und Jugendfeuerwehr Hagenau

 

Trotz Einschränkungen hat die Kinder- und Jugendfeuerwehr Hagenau dieses Jahr wieder fleißig geübt und Fortschritte erzielt. Die Kinder und Jugendlichen wurde das Jahr über vom Nikolaus scheinbar ganz genau beobachtet, und so entschied er sich offensichtlich, die Hagenau Kinder- und Jugendfeuerwehr mit einer kleinen Überraschung Anmerkung für die geleistete Arbeit zu gebühren.

Nachdem es der Nikolaus allerdings sehr eilig hatte, bat er die jeweiligen Betreuerinnen und Betreuer die Geschenktüten an die jeweiligen Personen auszuteilen. Auch diesen Dienst haben wir gerne geleistet und die Geschenktüten ausgetragen.

Wir hoffen natürlich alle das der Nikolaus im nächsten Jahr die Geschenke vielleicht persönlich übergeben kann.

Zeitreise in die Anfänge der Feuerwehr für die Kinder- und Jugendfeuerwehr Hagenau

 

Am Samstag, den 25.09.2021 startete die Kinder- und Jugendfeuerwehr Hagenau mit einem Reisebus in die hessische Stadt Fulda. Dort steht seit über 30 Jahren das deutsche Feuerwehrmuseum. In zwei Gruppen ging es dann mit jeweils einem Museumsführer in eine kleine Zeitreise durch die Feuerwehrgeschichten. Angefangen von der Herkunft von Feuer, hinüber zu den ersten Gerätschaften – zum Beispiel der ältesten, knapp 400 Jahren alten fahrbare Handdruckspritze – hin zu Pferde-gezogenen Drehleitern und den ersten motorisierten Fahrzeugen erwarteten uns viele interessante Fahrzeuge und Geschichten. Wie früher das Feuer gelöscht wurde, durften die Teilnehmer auch mal am eigenen Leib erfahren. An einer handbetriebenen Handdruckspritze war viel Manpower gefragt, um das Wasser aus dem Becken zum Zielort zu befördern. Mit vielen interessanten Eindrücken zu Gerätschaften und Geschichten ging es anschließend zu einem Mittagessen, bevor dann am frühen Nachmittag die Heimreise angetreten wurde. Sowohl für die Kinder und Jugendlichen als auch für die mitgereisten Betreuer und Gäste war dieser Ausflug ein interessantes Gegenbeispiel zu der modernen Feuerwehr und eine spannende Zeitreise durch die Feuerwehrgeschichte.

 

Vielen Dank an dieser Stelle noch mal an das deutsche Feuerwehrmuseum, allen Organisatoren und Beteiligten für den gelungenen Ausflug!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Tim Maisel, Jan Hackelberg